Unser Blog

Von der Tötung aufs Titelblatt

By 14. Januar 2020 No Comments

Ein neuer Hund soll kommen…

Nach gut zwei Jahren mit Lulú, unserem Brüsseler Griffon Mädchen haben meine Frau und ich beschlossen uns einen weiteren Hund zu holen. Wir hatten ( und ich geb es nicht gerne zu) einen schnulzigen Film namens „Die unglaublichen Abenteuer von Bella“ auf Netflix angesehen und irgendwas hat bei uns beiden gleichzeitig Klick gemacht. Da wir nun Erfahrung mit Hunden, diverse Kurse und Führerscheine hatten war es klar, dass unser nächster Hund aus dem Heim kommen sollte. Also ab in Netz und nachgeschaut wen es momentan gibt in den Tierheimen aber auch in freien Organisationen. Wir sind auf die Petangels gestossen.

Der erste Kontakt

Wir kamen auf einen wunderschönen schwarzen Hund, in den ich mich sofort verliebte und er war in Calw zur Besichtigung. Also Termin ausgemacht und nix wie hin. Rocco (damals hieß er noch Gino) hatte es mir angetan und irgendwas in mir sagte: „Du musst dem Kerl helfen“ Er war bei einer reizenden Pflegefamilie und wir hatten große Lust auf Ihn, obwohl meine Frau Bedenken hatte, da er das Doppelte von Lulú war (aber immer noch nur 8 Kilo) Er war wahnsinnig anhänglich, schmissig und nicht ängstlich. Was aber absolut einzigartig war, war sein stechender Blick und seine (für mich) unglaubliche Eleganz. Nach ein bisschen hin und her haben wir uns entschlossen Rocco zu nehmen und seitdem gehört er fest in unser Rudel und ist tagsüber mit mir im Studio oder im Homeoffice.

Rocco beim Nachhause fahren in ein neues Leben.

Herkunft

Rocco kommt aus Mallorca und war in der Tötungsstation, das heißt sollte er nicht vermittelt werden können würde er eingeschläfert werden.

Wir wissen nicht, was ihm widerfuhr, er hatte ein paar Schrammen und Narben, fraß alles in einem Haps, konnte nicht alleine sein ohne jämmerlich zu heulen und hatte ständig Angst davor „vergessen oder zu kurz“ zu kommen. Es ist unglaublich wieviele Hunde auf dieser kleinen Insel sind und so lange man diese nicht kastriert und sterilisiert nimmt es auch kein Ende. Spanien ist kein hundefreundliches Land und wir sind froh, dass Rocco zu uns kam. Er übrigens auch.

Rocco in der Tötung auf Mallorca.

Titelblatt für Berlin

Durch gute Kontakte hat mich das Magazin Siegessäule
als Fotograf für das Titelblatt der Ausgabe Januar 2020 angefragt. Ich sollte Marko Nikodijević
fotografieren und wir hatten nur zwei Stunden Zeit. Meine ursprüngliche Idee war Farbe ins Bild zu bekommen, und der Wunsch des Chefredakteurs war es ein nicht zu dunkles Bild zu bekommen jedoch meinte Marko seine Lieblingsfarbe sei Schwarz! Nun gut, wenn schwarz, dann eben richtig schwarz. Ich hatte freie Hand und war auch als Art Director gebucht, was mir jedweden Spielraum gab. Marko kam auf ein Kennen lernen kurz vorbei und wir sprachen das Outfit durch.
Ich wollte ihn aristokratisch im Fine Art Stil shooten.

Am Tag des Shoots war alles perfekt eingeleuchtet und alle in Position und dann kam mir der Gedanke!

„Warum nehmen wir nicht Rocco mit aufs Bild? Das gibt dem ganzen den richtigen Touch und wir haben noch so etwas geheimnisvolles und besonderes mit drin. Lust?“

Marko war sowieso begeistert von den Hunden und die Idee wurde geshootet. Wir konnten Rocco mit Leckerchen und Marko mit Neckerchen in die richtige Richtung lotsen und fertig.

Das Bild war im Kasten. Alle waren begeistert, von Marko bis zum Chefredakteur, nur Rocco war es Wurscht. Und deshalb liebe ich Tiere, denen ist so viel egal 🙂

Testimonial des Chefredakteurs Jan Noll:
Hat für uns – das Berliner Magazin Siegessäule – ein Cover fotografiert. Cooler Typ, sehr umgänglich in der Zusammenarbeit, zuverlässig, professionell, spontan und ziemlich kreativ. Top!

Fazit
Es gibt ein Bild auf dem zwei Boxen sind. In jedem sitzen drei Kücken.

Auf der einen Box steht: „Kücken zum lieb haben und Knuddeln“
Auf der anderen Box steht: „Schlangenfutter“

Überschrift: Manchmal ist es nur wichtig in der richtigen Box zu sein
Und so oberflächlich das scheinen mag stimmt es doch leider so oft.

Rocco hat lauter Komplimente bekommen für das tolle Bild, Leckerlies und Liebe.

In einer anderen Zeitschiene wäre er eingeschläfert worden.

Wir sind froh dass es nicht so kam. Daher bitten wir um Spenden für die Petangels (die Versorgung und Kastration der Tiere kostet enorm viel Geld). Lasst uns mehr Tiere in die richtige Box tun. Jeder Cent zählt.

Links:

Petangels Spende: https://www.petangel.de/weitere-informationen

Siegessäule: https://www.siegessaeule.de

Telefon: 0711 50476600 // E-Mail: contact@elpistolero.de